Private Paddelseiten von Konrad Ehrlich
  Sauer
 

Sauer (Sure)

Der sehr windungsreiche 173 km lange, linke Nebenfluß der Mosel entspringt im Südosten von Belgien in den Ardennen in 510 m Höhe. Von dort aus fließt er nach Osten und überquert die belgisch-luxemburgische Grenze bei Martelange Auf seinem Weg durch die nördliche Landeshälfte von Luxemburg durchfließt er den Stausee „Lac de la Haute Sûre“ westlich von Esch an der Sauer. Bei Wallendorf (etwa 30 km südwestlich von Bitburg) mündet die Our in die Sauer, welche dort auch die Grenze zu Deutschland erreicht. Von dort an - in südlicher Richtung fließend - bildet sie auf ihrem Weg über Echternach für etwa 50 km die luxemburgisch-deutsche Grenze bis Wasserbillig, dort mündet die Sauer in die Mosel


 Diese Übersichtsskizze zeigt nicht den gesammten von mir befahrenen Teil der Sauer, eine neue Karte ist in Arbeit!


Befahrungsregeln:

Für den Luxembourgischen Teil gibt es wiedersprüchliche Informationen zur Befahrbarkeit, daher am besten vor einer geplanten Fahrt weitere Informationen beim 


anfordern. 

Lesens- und Wissenswertes findet Ihr aber auch hier 

NaturSportInfo

 

Wer keine Hochwertigen Karten des Großherzogtum Luxembourg besitzt oder sich aber nur anschauen will wie es dort an den Bächen und Flüssen aussieht sei dieses Programm bzw. Seite des  

   empfohlen



Befahrungsregeln, soweit mir bekannt!

In der Zeit vom 16.07. - 30.09 sind nur Einzelfahrten gestattet

In der Stauhaltung Rosport KM 141,5 - 142,5 besteht ein  ganztägiges Befahrungsverbot  vom 01.05 - 14.06 und 01-09 - 31.10. Ein eingeschränktes Fahrverbot besteht in der Zeit vom 15.06 - 31.08 zwischen 9:00 - 12:00 Uhr sowie von 17:30 - 22:00 Uhr, also die Fahrstrecke so planen das eine Durchfahrt der knapp 1Km langen Stauseefläche zwischen 12:00  und 17;30 Uhr geschafft ist.

Mindestwasserstand 80cm Pegel Bollendorf. 






Die Sauer wurde von mir zum ersten Male  im August 2003 im  Leihboot Befahren, während eines Wochenendlehrganges der Pfadfindergruppenleiter des 


dem ich damals als Leiter der Jungpfadfinderstufe angehörte. davon existieren aber keine Bilder mehr.

Aber wie überall im Leben so auch hier man sieht sich immer Zweimal!!  Am Samstag 19.05.07 war es soweit,  Marcel, sowie Toni und Michel aus dem Hunsrück nebst Heerscharen von Freizeitkapitänenen die überwiegende Anzahl das erste Mal im Kajak oder Canadier starteten in Wallendorf an der Brücke.

Gestartet sind wir diesmal an der Einsatzstelle eines Kanuverleihers in Wallendorf Pont (L), der uns nachdem ich Ihn höflichst gefragt hatte sogar erlaubte den Wagen bei Ihm stehen zu lassen. Zeitgleich fuhren mehrere größere Gruppen mit Leihkanus und Kajaks an uns vorbei und wir waren nie wirklich alleine auf dem Fluß. Das ehemalige Wehr gleich hinter Wallendorf bezwangen Toni und Michel souverän, die abwechslungsreiche Strecke mit kleinen Schwällen, Mittlerer Strömung und den Niedergelegten Wehren, aber auch die ruhigen Passagen sowie die herrliche Umgebung, leider mit stark befahrenen Straßen auf beiden Seiten begeisterte die beiden und sie wollen gerne ein andermal diesen Fluß nochmals befahren. Wir machten wie schon fast Traditionell auf etwa der Hälfte der Strecke wieder ausgiebig Mittagsrast mit dem Grillen unserer Würstchen Naja man könnte auch mal was anderes Grillen!  Nach der Mündung der 

bei Minden staut sich die Sauer fast 3,5 KM und ist eigentlich nur noch ein stehendes Gewässer, daher werden wir vor einer erneuten Befahrung der Sauer die Pegelstände sehr genau beobachten und dann evtl. in Vianden oder Roth auf der Our die Fahrt beginnen oder aber in Diekirch auf der Sauer weiter oberhalb und dann aber maximal bis Minden fahren.

Klick mich an! Ich bin ein LINK

Eine weitere Sauerbefahrung erfolgte am Pfingstsamstag 30.05.09 wieder mit meinen Freunden Toni und Michael! Gestartet wurde diesmal in Ettelbruck in unmittelbarer Nähe des dortigen Bahnhofes unterhalb der Eisenbahnbrücke über der >Alzette< einem Nebenfluß  der aber nach ca. 500m in die Sauer mündet. Nach unserer Ankunft in Bollendorf Pont wünschte Toni das ich Ihn zum Bahnhof Ettelbruck per Bus begleite, da er befürchtete dort  alleine nicht anzukommen, erlebten wir eine große freudige Überraschung, sollten wir doch für die über 30 Km lange und mehr als Halbstündige Busfahrt nur 1,50 € Pro Person zahlen! Das ist sogar noch preiswerter und vor allem ökologischer als ein umsetzen per PKW (Auch bei den günstigeren Luxemburger Treibstoffpreisen)  

 

Klick mich an! Ich bin ein LINK


Leibootfahrer auf dem Paddelparadies Sauer unterhalb Bollendorf

 

Flußbeschreibung




KM 99    re. Mündung der Alzette

KM 102   )(
Ingeldorf

KM 104  Diekirch, hinter der ersten Holzbrücke Wehr mit Bootsrutsche links (im Unterwasser starke Wellenbildung), wenn Schott offen dann auch dort fahrbar (nicht so spritzig)

KM 105,5 )( Gilsdorf

KM 109   )( Bettendorf davor Wehr mit Bootsrutsche rechts (Achtung im Auslauf der Rutsche mittig DICKER Stein)

KM 111   Ortschaft Moestruff und Wehr NICHTFAHRBAR! Meine Empfehlung links im Mühlkanal bis zur Str)( weiterfahren und erst dahinter nach rechts umtragen, somit erspart man sich die Flachwasserstellen unterhalb des Querbauwerkes des Wehres

KM 114 Reisdorf Str)( danach rechts Campingplätze

KM 116
re. Mündung der Our! Wallendorf Campingplatz 

KM 120 Str.Br. Dillingen 



KM 125 verf. Wehr re. bef. 

KM 127 Bollendorf und Str. Br. geeignete Rastmöglichkeiten in Flußnähe in allen Preislagen 

KM 129 Verfallenes Wehr re. befahrbar

KM 130,5 Weilerbach Reste einer zerstörten Brücke

KM 133 Fußg. Br. KM 134 Echternach Reizvolle Stadt bekannt durch die Echternacher Springprozession. 

KM 135 links Campingplatz, danach Strassenbrücke; 

KM 138 links Mündung der Prüm sowie Ort Minden, schräg gegenüber Steinheim; 

KM 141 links Edingen, nach 500m Strassenbrücke Ralingen-Rosport hinter der Brücke gute Möglichkeiten zum Beenden der Tour

KM 142,5  Staumauer Links Umtragemöglichkeit ca. 600 m Bootswagen erforderlich bis Wintersdorf sollen noch 5 kleine unfahrbare Höckerwehre sein




KM 142,2 - 148   Kraftwerkskanal   Befahren verboten Lebensgefahr

KM 148 Ortsausgang Rosport N10 Fahrtrichtung Wasserbillig rechts Parkplatz mit gutem Zugang zum Fluß links auf Deutscher Seite Wintersdorf, dort ebenfalls Einstiegsmöglichkeit beim Sportplatz

KM 152,5 rechts Born Geschleiftes Wehr, rechts fahrbar

KM 155 rechts Moersdorf rechts bleiben an kleiner Insel vorbei, Geschleiftes Wehr, rechts fahrbar

KM 156 links Mesenich

KM 158,5 Strassenbrücke links Langsur 

KM 159 Geschleiftes Wehr, rechts fahrbar

KM 161
rechts Wasserbillig (L) links Wasserbilligerbrück (D) Strassen- und Eisenbahnbrücke dahinter Mündung in die Mosel bei MoselKM 206 
 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
prepaidtarife-vergleich.org