Private Paddelseiten von Konrad Ehrlich
  Saar
 

Die Saar


Ist ein rechter Nebenfluß der Mosel.
Während der Weinlese Langstreckenfahrten 2009, ausgerichtet von den Kanufreunden Trier an der ich als 6 Teilnehmer der Delegation vom Post-SV-Bonn mitmachte, hatte ich entlich Gelegenheit auch ein Stück der Saar zu paddeln.
Von den Trierern waren zwei Möglichkeiten der Saarbefahrung vorbereitet, die erste sah eine Abfahrt der Paddler um 07:00 Uhr in der Frühe bis zu dem Einsatzort unterhalb der Saarschleife vor, gepaddelt werden sollten dann 54 KM bis zum Bootshaus in Trier.
die zweite Fahrstrecke sollte in Saarburg bei dem dortigen Kanuverein starten und ebenfalls am Trierer Bootshaus nach 26 KM enden.
Da wir 6 Bonner aber mit 3 PKW´s angereist waren (Hartmut wollte anschließend noch 10 Tage nin Süddeutschland paddeln) wählten wir eine dritte, für uns angenehmere Alternative, die da hieß, nach einem gepflegten Frühstück mit den 3 Autos nach Saarburg, dort den Wagen vom Hartmut stehen lassen und nun mit den restlichen Fahrzeugen zum Ruder- und Kanuvereinsheim in Mettlach fahren und unsere Saarfahrt dort zu beginnen.
Nun waren wir um 11:00 Uhr allesamt auf dem Wasser und gemütlche 18 Km warteten auf uns.
Ich fütterte kräftig den vom Vortag anwachsenden Muskelkater (schließlich waren es gestern 47 Km auf der Mosel) und freute mich nur noch auf die Aussicht jetzt auch eine Saarseite auf meiner HP zu haben.
Die Staustufe Serrig mit dem höchsten Schleusenhub auf der Saar, (14m) die wir laut DKV Führer auf der linken Seite hätten 350m weit umtragen müssen durften wir in der Kleinbootschleuse überwinden und dazu mußte noch nicht einmal einer den Schleusenwärter spielen! Da bei unserer Anfahrt auf die Schleusenanlage 2 Motorboote Bergwärts geschleust wurden ließ uns der Schleusenwärter in die jetzt für die Talfahrt präparierte Schleusenkammer einfahren und wir konnten nach ca. 15 Minuten "Fahrstuhlfahren" unsere Fahrt nach Saarburg fortsetzen.
In Saarburg wartete dann noch ein kleiner Höhepunkt auf uns, denn wir bogen nach links in die Leuk ab und fuhren unter 2 niedriege Brücken in die Altstadt wo ein Wasserfall herabstürzt, hier sorgten wir mit unseren bunten Booten für die Heerscharen der Touristen noch für ein dankbares Fotomotiv.
Wir beendeten danach unsere Tour auf der der Altstadt gegenüberliegenden Seite an dem Bootshaus des Saarburger Kanuvereines.

Fotos dieser Fahrt hier


Die Saar ist im Rahmen des Moselausbaues ebenfalls gestaut worden und somit auch eine Aneinanderreihung von Stauseen, aber in schöner Landschaft.

Während der Weinlesefahrt am 12.10.2012 dann kam ein weiterer Saarabschnitt hinzu den ich nun mit Vera zusammen in unserem 2er befuhr, diesmal starteten alle "Kurzstreckenfahrer" in Saarburg und mit dem Abstecher zum "Leukfall" und der Weiterfahrt ab Konz auf der Mosel sollte es heute eine 3 Flüssefahrt werden.
Da ich am 2ten Tag der Weinleselangstereckenfahrt 2012 dummerweise meine zwar wasserdichte Digicam nicht an der Schwimmweste festgebunden hatte ist sie mir in Höhe des RATIO Einkaufsparks in Trier irgendwie aus der Hand geglitten und liegt da wohl nun in mindestens 3 m Tiefe in der Mosel, somit bin ich derzeit nicht in der Lage Streckenfotos einzufügen



 
KM 30,0 Bootshaus der Kanufreunde Mettlach
KM 29,3 links Ludwinuskapelle
KM 27,5 Fußgängerbrücke Saarhölzelbach rechts ca. 300m. Bhf.
KM 25,9 rechts Mündung des Schwellenbach Landesgreneze Rh.LP/Saarland
KM 24,0 rechts Saarhausen
KM 22,2 Strassenbrücke links Taben rechts Bhf.
KM 19,0 links Hamm
KM 18,6 links Ausstiegsstelle zum Umtragen der Schleuse ca. 400m.
KM 18,4 Staustufe und Schleuse Serrig (Falltiefe 14,5m.)
KM 18,2 links Einstiegstelle
KM 16,2 links Staadt rechts Serrig
KM 13,6 Krutweiler
KM 12,2 Strassenbrücke B 51
KM 11,5 Strassenbrücke B 407 Saarburg
KM 11,5 rechts Bootshaus Ruderverein Saarburg links Leukmündung


KM 11,5 rechts Bootshaus Ruderverein Saarburg links Leukmündung
KM 10,5 rechts Sportboothafen Saarburg
KM  9,4 Strassenbrücke
KM  9,1 rechts Okfen
KM  7,9 rechts Schoden, Aussatzstelle zum Altarm. leichte Schwälle naturnaher Flußverlauf auf 7,5 Km, der Altarm ist dem Kanal auch wegen der Schleuse Kanzem vorzuziehen.
          KM  0,2 Einsatzstelle im Altarm
          KM  2,5 Strassenbrücke
          KM  3,5 rechts Wiltingen
          KM  6,0 Strassenbrücke links Kanzem rechts Bhf.
          KM  7,0 Bootshafen Hammerfähre
          KM  7,2 Einsatzstelle der >Umtragestelle< Schleuse Kanzem
          KM  7,5 in das "neue" Saarbett bei KM 4,7
KM 4,7 rechts Hamm Altwassermündung
KM 3,1 rechts Filzen
KM 2,5 links Campingplatz Konz Könen
KM 0,4 Strassenbrücke B 51
KM 0,3 Eisenbahnbrücke
KM 0,2 Strassenbrücke B 51 neu
KM 0,0 Mündung in die Mosel bei KM 200,7

 
   
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
prepaidtarife-vergleich.org